Kapitalanlage Mehrfamilienhaus?

Ist ein Mehrfamilienhaus eine gute Kapitalanlage oder ist es eher ein Risiko?
Wenn Sie den ersten Abschnitt dieser Seite gelesen haben, haben Sie möglicherweise den Eindruck, dass der Verfasser des Artikels den Besitz eines Mehrfamilienhauses grundsätzlich für ein potentielles Risiko hält.
Dem ist natürlich nicht so.

Ein Haus in gutem Zustand und in guter Lage stellt in aller Regel überhaupt kein Risiko dar. Das einzige Risiko bei solchen Häusern entstammt der eigenen Bonität.Es sollte schon etwas finanzieller Spielraum da sein, um eventuell anfallende Kosten, wie z.B. Reparaturen, mit denen man nicht gerechnet hat, auffangen zu können. Wichtig ist die Bildung von Rücklagen, wie sie z.B. bei Eigentümergemeinschaften üblich ist.

Natürlich spielt der Standort der Immobilie eine wesentliche Rolle. Nun ist Hagen leider nicht München, Stuttgart oder Düsseldorf. Bei uns ist der Umgang mit Wohnraum erheblich schwieriger.
Die derzeitige Situation der Stadt macht die Sache auch nicht leichter. Hohe Arbeitslosigkeit, Abwanderung und der immer tiefergehende Griff der Regierung in unser aller Geldbörsen, erschwert das Leben erheblich.
Da überlegt man sich natürlich gut, ob man sein Erspartes nicht lieber griffbereit an die Seite legt, als es für ein Haus auszugeben.
Dieses Sicherheitsdenken ist natürlich nicht falsch, aber gerade die derzeitige Situation birgt natürlich auch Chancen.

Der Immobilienmarkt in Hagen (und nicht nur dort) ist stark angeschlagen, d.h. die Preise für Häuser, die vor ein paar Jahren noch bei dem 14-fachen der Nettojahresmiete lagen, liegen heute in vielen Fällen bei einem Faktor kleiner 10.

Das Zinsniveau hat einen nie gekannten Tiefststand erreicht. Niemand kann verbindlich sagen, ob und wie lange das noch so bleibt. Das Zinsen sind so niedrig, dass sich die Immobilien in vielen Fällen auch bei einer Vollfinanzierung problemlos tragen. Wir wollen nicht verschweigen, dass die Banken das jedoch nicht so gerne sehen und Vollfinanzierungen sehr schwierig sind.

Davon ausgehend, dass schwierige wirtschaftliche Situationen irgendwann einmal auch wieder besser werden müssen (wir geben zu, dass auch wir zur Zeit diesen Optimismus nicht wirklich begründen könnten), entsteht aus dem Zusammenspiel der oben genannten Faktoren möglicherweise ein erheblicher mittelfristiger Gewinn.

Wer jetzt den Mut und den finanziellen Rückhalt hat, sollte jetzt zugreifen. Wenn unsere Stadtväter und die Regierung es schaffen, die Wirtschaft anzukurbeln und damit die Kaufkraft der Bürger ansteigt, wird sich auch die Wohnungssituation in Hagen verändern. Leerstände werden abgebaut werden. Die Mieten werden dadurch zwar nicht erheblich ansteigen, aber die Ausfälle werden sich stark reduzieren. Es setzt eine gewisse Kontinuität ein, die auch dazu führen wird, dass die Immobilienpreise wieder ansteigen werden.Hierdurch erwirtschaften Sie sich mittelfristig einen erheblichen Wertzuwachs Ihrer Immobilie.

Verfassungsdatum unbekannt